Netzplanung

Beim Aufbau eines Glasfasernetzes müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Es ist sinnvoll, sich dafür Experten ins Haus zu holen, die nicht nur theoretisch beraten, sondern praktisch mit anfassen. So vermeiden Sie Fehler und das Projekt wird schneller abgeschlossen. Die Experten der WiR Solutions unterstützen Sie von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme des Netzes.

WiR beraten Sie von der Wahl eines geeigneten Betreibermodells bis zum Einsatz der notwendigen Software zur Verwaltung und Nutzung Ihres Netzes.

Wie läuft die Planung eines Glasfasernetzes ab? Alles beginnt mit der strategischen Vorbereitung. Wie viele Häuser könnten wann und wo erschlossen sein? Wie viel Gewinn wird mit diesem Glasfasernetz unter der Annahme bestimmter Faktoren erzielt? Wann ist der Break-Even-Punkt des geplanten Netzes erreicht?

Entwurf eines Grobkonzeptes

Wenn Sie sich entscheiden, das Breitband-Netz in Ihrer Region auszubauen, beginnt die Umsetzung mit dem ersten Grobkonzept: Wo werden neue Trassen gebaut, wo erfolgt der Anschluss an das Backhaulnetz? Wie viele Hauptverteiler und KVz müssen pro Gebiet gestellt werden? Wie viele Multi-Rohre müssen pro Straßenzug verlegt werden? Aus dem Grobkonzept ergeben sich für Sie die Antworten auf diese Fragen und ermöglichen eine erste Kostenabschätzung. Eine optimale Trassenplanung und die Nutzung vorhandener Infrastruktur (z.B. Rohrsysteme) ist wichtig für ein kostenoptimiertes Netzwerk.

Zur Planung gehört auch unsere Unterstützung bei Ausschreibungen für Material (u.a. Kabel und Rohre) sowie für die benötigten Dienstleistungen (u.a. Tiefbau, Glasfaserleitungen, Montage, Serviceverträge).

Analyse der Oberflächen: Trassenscreening

Oberflächenbeschaffenheit, Hindernisse und Straßenengstellen können die notwendigen Tiefbaumaßnahmen für den FTTx-Ausbau erheblich verzögern. Durch unser Trassenscreening können die potenziellen Verzögerungen frühzeitig mit eingeplant werden.

Hinter der Bezeichnung Trassenscreening verbirgt sich eine mobile Kamerainstallation und eine eigens entwickelte Mapping-Lösung. Die Ausbaustrecke wird aufgenommen, die Oberflächen analysiert, klassifiziert und die Daten anschließend in ein GIS-fähiges Vektorformat integriert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf einer datenschutzkonformen Verarbeitung der erfassten Bilddaten. Diese werden automatisch konvertiert, anonymisiert und binnen 48h gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.trassenscreening.de

Aufnahme der Strecke mit dem Fahzeug sowie Darstellung am PC.

Übergang in die Fein- und Ausführungsplanung

Ein nächster Schritt ist die Feinplanung: Die Glasfaserplanung wird nun präzise erstellt, was auch eine Liste aller Spleißungen, die in dem Netz vorgenommen werden müssen, beinhaltet. Hierbei werden auch die Hausanschlusspunkte für jedes anzuschließende Haus beachtet. Des Weiteren bildet die Feinplanung folgende Inhalte ab: Rohrverbände/Glasfaserkabel inkl. Typ und Anzahl pro Straßenzug, aktive und passive Versorgungsstandorte, detaillierte Planung vom POP bis zum Hausanschluss sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen.

Die Planungsdaten liegen vor, alle Details sind bekannt. Nun fehlt noch die Ausführungsplanung für die Tiefbauarbeiten. Wir unterstützen Sie auch hier:

  • Straßenseitengenaue Planung
  • Berücksichtigung von natürlichen und nicht natürlichen Hindernissen
  • Abfrage von Bestandsplänen anderer Versorger
  • Einholung von Genehmigungen bei Stadt, Land und Behörden
  • Abstimmung mit anderen Baumaßnahmen im Planungsgebiet
  • Erstellung von Papierplänen bis zum Format DIN A0
  • Ansprechpartner für Rückfragen während der Bauphase
  • Prüfung der Einhaltung der Dokumentations- und Nachweispflicht im Rahmen von Förderprogrammen
  • Prüfung von Rechnungen und Messprotokollen im Rahmen von Förderprogrammen

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Thorsten Friedrich
Leiter Breitband

Tel: 02571-54040 310
thorsten.friedrich@wir-solutions.de