IT-Sicherheit – aber wie?

Angemessene Standards

Für die Umsetzung der IT-Sicherheit in den Unternehmen gibt es verschiedene Standards, die eingehalten werden sollten und an den Sie sich messen können. Die Auswahl des richtigen Standards hängt von der Größe des Unternehmens ab, die Branche oder Anforderungen der Kunden und Lieferanten.

Damit Sie nicht zu viel Zeit und Geld in zu hohen Anforderungen stecken, ermitteln WiR anhand von Checklisten gemeinsam mit Ihnen welcher Sicherheitsstandard für Sie angemessen oder eventuell sogar verpflichtend ist.

Einige Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • ISO 27001/27002 - der international anerkannte Standard zur Informationssicherheit, der aber für viele KMU zu hoch gegriffen ist.
  • ISMS anhand VDS 3473 - dieser Standard steigert die IT-Sicherheit ohne eine aufwendige Zertifizierung
  • ISMS für Energieversorger (EnWG) - die Energieversorger sind zu einer ISO-Zertifizierung verpflichtet

Natürlich lassen WiR Sie bei der Umsetzung nicht alleine. Unsere Experten unterstützen Sie bei der Vorbereitung auf die Zertifizierungen, bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten oder der Einführung eines Information Security Management Systems (ISMS).


Ihr externer IT-Sicherheitsbeauftragter

Die Normen ISO 27001 oder VDS 3473 setzen die Position eines IT-Sicherheitsbeauftragten im Unternehmen voraus. Vor allem die mittelständischen Unternehmen haben aber oft nicht die Mittel und Kapazität, hierfür jemand auszubilden.

Überlassen Sie uns diese Verantwortung! In Abstimmung mit der Geschäftsführung, der IT-Abteilung und dem Datenschutzbeauftragten unterstützen unsere zertifizierte Fachkräfte Sie bei der Einführung und Einhaltung der Sicherheitsstandards.