Standortvernetzung

Standortvernetzung fängt im Kleinen an. Die Anforderungen und Möglichkeiten sind vielfältig:

  • Mobile Arbeitsplätze, die über eine VPN Verbindung abgesichert werden
  • Verbindung lokaler Niederlassungen mit einem gerouteten Netz
  • Redundante Standleitung zwischen zwei oder mehreren Rechenzentren (ausfallsicher, ISO-zertifiziert, datenschutzkonform, mit mehrfaserigen Glasfaseranschlüssen)

Sie haben möchten Ihre Standorte miteinander vernetzen und haben verschiedenste Anforderungen? Welche Vernetzung in Frage kommt, hängt von den örtlichen Gegebenheiten, Ihrem Sicherheitsbedarf gegenüber Angriffen von außen oder dem Anspruch nach Zuverlässigkeit bzw. Ausfallsicherheit ab. Dabei müssen die Distanz zwischen den einzelnen Standorten, die Anzahl der Nutzenden oder auch Ihr Anspruch auf besondere Leistungsfähigkeit berücksichtigt werden. 

Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Standortvernetzung kurz vor. Sie haben eine andere Vernetzungsform im Kopf? Sprechen Sie uns an! Wir finden die Lösung, die am besten zu Ihnen passt! 

Glasfaser-Direktanbindung

Vier Männer mit Laptops sitzen um einen Tisch und arbeiten

Sie möchten Ihre Standorte mit einer Glasfaser-Direktanbindung vernetzen? Gerade, wenn Sie viele Datenmengen bewegen oder auch einen Angriff von außen ausschließen möchten, ist eine Glasfaser-Direktanbindung eine gute Möglichkeit der Standortvernetzung.

Entscheiden Sie sich für eine Direktanbindung, müssen Sie die Leitung und deren Leistung im Gegensatz zur herkömmlichen Glasfaseranbindung von Telekommunikationsanbietern und deren marktüblichen Bandbreiten nicht teilen. Die Übertragung von großen Datenpaketen zu geringen Latenzzeiten klappt so problemlos. Das Ergebnis: Sie können sich Ihrem Tagesgeschäft widmen, während Ihre Filiale auf Ihre Server und deren Anwendungen zugreifen kann. 

Sprechen Sie uns an!

Geroutetes Netz

Eine weitere Alternative ist ein leistungsfähiges geroutetes Netz über eine sichere VPN-Verbindung. Dies kommt vor allem in Frage, wenn Sie große Datenmengen verarbeiten:

  • Cloudnutzung
  • Nutzung vieler Multimedia-Anwendungen
  • Regelmäßige Videokonferenzen

Hierbei werden Ihre Mitarbeitenden zusammen sicher über eine Leitung zu Ihrem Ziel geführt. Für eine derartige Verbindung stellen auch gehostete Anwendungen im Cloudbereich keine Belastung mehr dar, sodass Sie Ihre Standorte leistungsfähig vernetzen können.

Sprechen Sie uns an!

Richtfunk

Auch Richtfunk ist eine Möglichkeit zur Standortvernetzung. Dabei werden Daten zwischen Richtfunkantennen mit einer Distanz von bis zu 20 km übertragen.

Der Vorteil: Über Punkt-zu-Punkt-Verbindungen können geografisch getrennte Gebiete ohne kabelgebundene Anbindung schnell und kostengünstig vernetzt werden. Ihre eigene Frequenz erhalten Sie bei der Bundesnetzagentur nach Antragstellung.

Bei der Beantragung bei der BNetzA und der Errichtung gibt es einiges zu beachten. Für eine möglichst leistungsfähige Datenübertragung müssen die Antennen beispielsweise Sichtkontakt haben.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die idealen Standorte für die Funkverbindungen und unterstützen Sie von der Beantragung bis zur Implementierung. Wir übernehmen die Planung für Sie – ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen! 

Sprechen Sie uns an!
Funkmast vor blauem Himmel mit Farbverlauf
Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden technische Cookies, um die Inhalte und Funktionen unserer Webseite darzustellen und Ihren Besuch bei uns zu erleichtern. Analytische Cookies werden nur mit Ihrer Zustimmung verwendet. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies